Wer sind wir?

Der Stadtverband der Gartenfreunde Halle/Saale e.V. (SVG) ist ein kleingärtnerisch anerkannter gemeinnütziger Verband
im Sinne des Bundeskleingartengesetzes.
In unserer heutigen Struktur bestehen wir seit 1990.
Wir sind Rechtsnachfolger des Verbandes der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter (VKSK)
der Stadtorganisation Halle sowie der Stadtbezirksorganisationen Ost, Süd und West.
 
Unserem Verband sind zur Zeit 128 Kleingartenvereine mit rund 12.300 Gärten, d.h. mindestens 24.000 Bürger der Stadt Halle, angeschlossen.  
   Die Mitglieder des SVG bewirtschaften in Halle eine Fläche von rd. 450 ha Land.
Neben der privaten Flächennutzung innerhalb der Kleingartenparzellen gibt es gemeinnützige Einrichtungen wie Vereinshäuser und Kinderspielplätze,
die nicht nur von den Kleingärtnerkindern genutzt werden, sondern auch von Kindern der Umgebung bzw. vereinbarungsgemäß von Kindereinrichtungen.

Die Wurzeln der kleingärtnerischen Tätigkeit in Halle reichen zurück bis ins 19. Jahrhundert.
In diesem Zusammenhang müssen Moritz Schreber und für Halle Emil Abderhalden erwähnt werden,
der als Uni-Professor selbst Kleingärtner und Förderer des Kleingartenwesens in den 20er Jahren war.  

Wir sind über den Landesverband der Gartenfreunde Sachsen Anhalt e.V. (LVGSA) Mitglied im Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V. (BDG).
Im BDG sind 20 Mitgliedsverbände mit ca. 15.000 Vereinen und ca. 1 Million Kleingärtnerfamilien vereint, davon über 600.000 in den neuen Bundesländern.